Archiv für unterwegs

Eine weitere Nacht unterwegs in Berlin

Posted in Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , , on August 18, 2010 by oz

Liegt es an mir oder am Wetter, keine Ahnung. Seit einigen Tagen kann ich nachts nicht schlafen. Auf einer meiner letzten Spazierfahrt traf ich Nordpolzigeuner, er konnte auch nicht schlafen. Es scheint etwas in der Luft zu sein.

Ein cooler Typ…

Advertisements

Berlin bei Nacht, letztens.

Posted in Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , , , , , on August 11, 2010 by oz

Konnte wieder mal nicht schlafen, bin ’ne Runde Rad gefahren…

Graffiti ist nicht immer häßlich…

Posted in Freizeit, schon wieder so 'en Luxus, Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , , , on April 30, 2010 by oz

Dann fiel mir auf ist ja die Überschrift deshalb die drei Pünktchen.

Graffiti ist nicht immer häßlich manchmal muss man nur nah genug ran gehen, jaaaa.

Was ist mit dem Herbst?

Posted in Alltag war schon morgen, Freizeit, schon wieder so 'en Luxus, Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , , on Dezember 6, 2009 by oz

Sieht nicht mehr so trostlos aus wie vor 10 Jahren!

Welcher Weg steht mir vor?

Posted in Aller Anfang ist mal zu, Was noch so anfällt with tags , , on November 30, 2009 by oz

Der Weg ist steil und steinig.

Eigentlich mag ich Querformate!

Neue Nationalgalerie, und?

Posted in Was noch so anfällt with tags , , , , , , on Oktober 27, 2009 by oz

Auf’m Weg zur Arbeit habe ich mich gelangweilt und mal einfach so dieses Bild geschossen. Bei der Arbeit habe ich es dem Büronachbarn gezeigt und von ihm habe ich den Titel dieses Beitrags gehört.

Nun macht mal euch selbst ein Bild davon:

Neue National Galerie01

Neues von der Berliner Mauer

Posted in Alltag war schon morgen, Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , on Oktober 21, 2009 by oz

Es ist etwas länger her aber es war eine überraschende Überraschung (es gibt auch voraussehbare Überraschung, Zitat: „Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!“). So was wie ein „historisches Déjà Vu“.

Fahr eines Nachts mit ’nem Kumpel durch die Stadt und sieh da, wir kommen nicht durch das Brandenburger Tor, steht doch tatsächlich eine Holzwand davor, eine richtige Wand direkt an der Wilhelmstraße, eine Holzwand. Da dachte ich, nun wird die Mauer wieder aufgebaut, sieh mal einer an die PARTEI hat die Wahlen gewonnen.

Na wat auch immer, allet schick, es bleibt wie es ist am Ende nur eine Baustelle.


Brandenburger Tor - nacht

Mittlerweile ist die Wand wieder weg. Zumindest war es nicht mehr vorhanden, als ich das letzte mal am Pariser Platz vorbei gefahren bin.

Urlaub in Berlin!

Posted in Alltag war schon morgen, Freizeit, schon wieder so 'en Luxus with tags , , , on September 7, 2009 by oz

Für alle Menschen, die diese Stadt mit einem fahrbarem Untersatz besuchen!

Ich kann aus eigener Erfahrung berichten, wie das Fahrzeug, mit dem ich unterwegs war, nachdem es einige Tage auf der Straße stand nicht mehr anspringen wollte. Man hatte vom Motor die Verteilerkappe für die Zündkerzen geklaut. Zu den fehlenden Gegenständen kann ich noch den Beifahrersitz, zwei Kurbeln für die Seitenfenster und die drei Kisten Pfandflaschen aufzählen. Ich habe die Polizei nicht verständigt, da das Auto, ein Fiat Ritmo, nicht vorschriftsmäßig angemeldet war.

Nun gut, eigentlich wollte ich nur die Besucher dieser Stadt auf überraschende Ereignisse vorbereiten.

Schrottbus0007

20 Jahre danach – gibt es Sie noch?

Posted in Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , on August 5, 2009 by oz

Die Berliner Mauer hat vieles hinterlassen darunter auch Mauerblümchen.

Da ich kein Botaniker bin, habe ich so genannt, da die Blume ihre Wurzeln an der Mauer geschlagen hat.

Wer kennt sich mit der Botanik aus, und weiß den Namen dieser Blume?

Was für eine Blume ist das?

Was für eine Blume ist das?

Urlaub in Berlin

Posted in Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , on Juli 24, 2009 by oz

Tja, irgendwann wird jeder mal neugierig und will mal etwas neues erleben, ein kleines Abenteuer bestehen. Und dies fand ich auch. Ein kleines Abenteuer, wo fängt wohl sowas an wenn man nach Berlin kommt, in die langweiligste Stadt der Welt. Also wenn man am Lehrter Stadtbahnhof aussteigt, braucht man gleich was ausserordentlich langweiliges und das gibt es gleich am anderen Ufer vom Bahnhof.

Weit weg vom Mittelmeer aber mndestens genauso deliziös.

Weit weg vom Mittelmeer aber mndestens genauso deliziös.

Schilder und ihre Bedeutung

Posted in Alltag war schon morgen, Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , on Juli 14, 2009 by oz

Das liebste Kind der deutschen Bürokratie ist sicherlich die Genehmigung und rechts- und ordnungsmäßige Anbringen von Schildern. Das habe ich mal vor einiger Zeit mal gelesen, ich glaube zur der Zeit gab es noch kein Internet, und der Mensch informierte sich über Druckwaren. Anscheinend hat sich daran nichts verändert. Ich frage mich ja ob die Menschen die so etwas beantragen b.z.w. beantragen müssen (vielleicht ist das eine zwanghafte Krankheit) eine Ahnung haben was diese Schilder bedeuten.

Wie zum Beispiel diese hier am Bundeskanzleramt.

Bundeskanzleramt von hinten

Bedeutet das Schild dass man nur rein kommt wenn man kein Boot und kein Propeller hat oder man darf sein Boot nicht rudernd reinfahren. Ich weiß es nicht und bräuchte Hilfe zur Entzifferung dieser beider Hinweisschilder.

Vielen Dank im voraus.

20 Jahre – gibt es Sie noch, die Berliner Mauer?

Posted in Aller Anfang ist mal zu with tags , , , on Mai 25, 2009 by oz

Auf meiner Suche nach der Berliner Mauer  habe ich gewisse Überreste dieser gefunden, einige weiche Teile, weiche Mauerteile.

Diese Mauer ist keine Hecke, den eine Hecke raucht und diese raucht nicht!

Dies ist eine solche Mauer wie die Bewohner dieser Stadt, weich und geschmeidig.

 

20 Jahre nach dem Mauerfall - wieder ein kleines Stück der Berliner Mauer gefunden.

20 Jahre nach dem Mauerfall - wieder ein kleines Stück der Berliner Mauer gefunden.

Hochspannung auf der Brücke

Posted in Kundschaften ist nicht etwas für's Ohr with tags , , , , on Mai 20, 2009 by oz

Wedding – Berlin Mitte.

Brücken sind eine tolle Erfindung. Sie verbinden Ecken miteinander. Zumindest diese Brücke. Sie überwinden Wassergräben, Flüsse, Bahngleise, Autobahnen und vieles andere. Diese Brücke überbrückt auch Hochspannung und Lebensgefahr. Das zweite Hinweisschild ist rot und hat nichts mit der Brücke zu tun, die Warnung gilt nur für das Areal hinter’m Schild. Ist auch irgendwie einleuchtend, falls man hinter  diesem Schild laufen sollte würde man auf die Gleise fallen und die Stadtbahn müsste dann wegen dieser Person, die auf den Schienen liegt, anhalten. Die Fahrgäste wären verärgert, der Fahrgastzorn würde den Menschen auf den Schienen erschlagen und aus diesem Grunde wird man mit diesem kurzen Hinweis „Betreten verboten“ davor gewarnt.

Mal wieder spazieren gehend umherschweifen …

 

Wedding - Brücke, wo bitte ist der Ausgang?

Wedding - Brücke, wo bitte ist der Ausgang?

Will and the Boys

Posted in Aller Anfang ist mal zu, Was noch so anfällt with tags , , , on Mai 9, 2009 by oz

In der Nacht beim Auswählen einiger Fotos entdeckt.

Das Bild entstand am letzten Tag in der letzten Nacht des Radioprojekts „Funkwelle“. Es war auch die einzige Nacht unserer Feier mit der wir mit einem Besuch der Ordnungskräfte beglückt wurden. Na und?!?

 

Funkwelle Auftritt von Will and the Boys

Funkwelle Auftritt von Will and the Boys

20 Jahre – immer die gleiche Frage: Wo ist die Mauer?

Posted in Aller Anfang ist mal zu with tags , , , , on März 31, 2009 by oz

Auch ich habe Sie gesucht, die berühmteste Mauer dieser Stadt, und aufgewacht bin ich zwischen zwei Berliner Mauern.

Na, trotz allem habe ich den Weg nach Hause gefunden, lag gleich um die Ecke am Bürgersteig.

 

Zurück zu Beton!

Zurück zu Beton!

%d Bloggern gefällt das: